Dating portal komplett kostenlos

g7 treffen 2015 kosten

Mittwoch, 25.05.2016   20:58 Uhr


Vor einem Jahr, beim, beschäftigten Schlossgespenster die teilnehmenden Staats- und Regierungschefs. Damit waren aber scherzhaft Kremlchef Putin und Griechenlands Premier Tsipras gemeint - weil sie.

Jetzt bekommen es mit einer Sonnengöttin namens Amaterasu Omikami zu tun. Denn diese wird in Ise-Shima, wo Japans Premier seine Gäste empfängt, verehrt. Der Shinto-Schrein ist eine der heiligsten Stätten des Landes. Abe will seine Gäste hier zum Auftakt begrüßen, um der Welt Kultur und seine religiösen Traditionen zu zeigen.

Aber jenseits des Begleitprogramms: Was sind ultravox vienna single cover die wichtigsten Fakten zum -Gipfel? Der Überblick:

Der Tagungsort:

Der Gipfel wird im fast ganz von Wasser umgebenen Resorthotel "Kanko" auf der Insel Kashikojima in der Präfektur Mie stattfinden. Das Hotel ist für seine atemberaubende Aussicht aufs Meer bekannt.

Kashikojima ist eine von mehr als 50 Inseln in der Ago-Bucht, wo nach Angaben der japanischen Regierung 1893 die weltweit erste Perlenzucht entstand.

Die Insel ist nur über zwei Brücken zu erreichen, während des Gipfels also gut zu überwachen.

Sicherheitsvorkehrungen:

Japan betreibt für den Schutz der Gipfelteilnehmer einen so großen Aufwand wie kaum zuvor in den vergangenen Jahrzehnten:

  • rule of thumb for dating younger class="c2">
  • 23.000 Polizisten sind im Einsatz.
  • Der Zerstörer "Izumo" liegt in den Gewässern um das Tagungshotel vor Anker. Hinzu kommen rund hundert kleinere Schiffe der Küstenwache.
  • 5000 Polizisten sind dabei, wenn US-Präsident Obama nach dem Gipfel besucht.
  • Sogar in der 300 Kilometer entfernten Hauptstadt Tokio wurden rund 19.000 Polizisten mobilisiert.
  • Die Bahngesellschaft East Japan Railway will am Donnerstag und Freitag Müllbehälter in Hochgeschwindigkeitszügen sowie auf größeren Bahnhöfen versiegeln.
  • Wegen des eingeschränkten Straßenverkehrs haben einige Schulen in der Präfektur Mie ihren Kindern schulfrei gegeben.
  • Besucher des Flughafens Chubu International Airport werden bereits vor Betreten des Terminals überprüft, die Aussichtsplattform ist geschlossen.

Die wichtigsten Themen:

Rechtlich bindende Beschlüsse sind vom Gipfel nicht zu erwarten. Die - einstimmig - vereinbarten Ergebnisse des Meetings werden in einer Erklärung veröffentlicht, die dann wegen der politischen und wirtschaftlichen Bedeutung der Gruppe auch Wirkung über die sieben beteiligten Länder hinaus entfalten soll. Der "Hauptwert" der Treffen liege darin, dass die Staatenlenker "in relativ vertraulicher Atmosphäre mal länger als einen Tag miteinander reden können", heißt es aus deutschen Regierungskreisen. In Japan dürfte es vor allem um diese Themen gehen:

  • die Lage der Weltwirtschaft
  • den Syrien-Krieg
  • die Flüchtlingskrise
  • die weltweite Terrorgefahr
  • den Klimawandel

Die Wirtschaftsmacht der G7:

Die G7 wird oft als Gruppe der größten Industriestaaten bezeichnet. Als die Gruppe 1975 von Deutschland, Frankreich, den USA, Großbritannien, Italien und Japan als G6 gegründet wurde, war rule of thumb for dating younger das noch korrekt (ein Jahr später kam Kanada hinzu). Inzwischen haben sich die weltwirtschaftlichen Kräfteverhältnisse aber deutlich verschoben. Nur noch fünf Mitglieder sind unter den sieben Staaten mit dem größten Bruttoinlandsprodukt: Die USA (Nummer eins), Japan (drei), Deutschland (vier), Großbritannien (fünf) und Frankreich (sechs).

China als das Land mit der zweitgrößten Wirtschaftsleistung und Indien - die Nummer sieben - sind nicht dabei.

Dahinter folgt Italien auf Platz acht. Kanada steht als wirtschaftlich schwächstes G7-Land auf Platz zehn - hinter Brasilien auf Rang neun. Die G7-Staaten stehen für etwa ein Drittel der weltweiten Wirtschaftsleistung. In ihnen leben rund zehn Prozent der Weltbevölkerung.

Die Rolle Moskaus:

erhielt zwar 2002 die Vollmitgliedschaft, die G8 existierte aber nur bis 2013. Wegen der Annexion der Krim platzte 2014 der Gipfel im russischen Sotschi am Schwarzen Meer. Die G7 tagte stattdessen ohne Russland in Brüssel. Eine Rückkehr zur G8 ist derzeit kein Thema.

Die Gipfelteilnehmer und ihre Probleme:

Jedes Land bringt seine eigenen Topthemen mit nach Japan. Was die Staats- und Regierungschefs bewegt, zeigt diese Fotostrecke:

Kanzlerin Merkel wird übrigens in Japan zum ersten Mal von ihrem Mann Joachim Sauer zu einem G7-Gipfel ins Ausland begleitet. Der 67-jährige Chemieprofessor wird am Donnerstag und Freitag am traditionellen Partnerprogramm teilnehmen. Im vergangenen Jahr war er selbst Gastgeber der Partner beim Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern. Seine G7-Premiere hatte Sauer 2007 als Gastgeber des Partnerprogramms.

Zwei Politiker dürften besonders im Fokus stehen:

Kanadas neuer Premier ist zum ersten Mal dabei. Es ist auch der erste Überseeaufenthalt des 44-Jährigen, seit er im Amt ist.

Fotostrecke


18  Bilder

Kanadas Premier Trudeau: G7-Premiere in Japan

Und natürlich wird sich wieder viel um drehen. In Japan nimmt der US-Präsident zum letzten Mal in seiner Amtszeit an einem Gipfel teil. Nach dem Meeting steht ein historischer Besuch auf dem Programm: Obama tritt in Hiroshima auf, jener japanischen Stadt, die die US-Luftwaffe 1945 mit einer Atombombe zerstörte.

Hier noch einmal die besten Szenen bei den G7-Auftritten von Obama:

Aktuelle Meldungen

Zusatzinformationen

G7-Gipfel in Schloss Elmau - 7./8.6.2015

BilderstreckeBildVideo von

Themen der Arbeitssitzung der G7-Staats- und Regierungschefs mit den Outreach-Gästen sind unter anderem Entwicklungspolitik, die Post-2015-Agenda, Frauen, Gesundheit und Afrika.

Ergebnisse des G7-Gipfels

BilderstreckeBildVideo von

Grafik - Ergebnisse des G7-Gipfels

Freitag, 05.09.2014   11:42 Uhr


Berlin - Am 7. und 8. Juni 2015 wird im beschaulichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen der Ausnahmezustand herrschen. Dann findet das Treffen der sieben größten Industrienationen statt, - und wegen der Ukraine-Krise ohne Russland.

Gastgeberin hat für den G7-Gipfel einen besonderen Ort ausgesucht. Das in Oberbayern lockt mit dichten Wäldern, Bergblick und einer Riesensauna. Die Kanzlerin wird am Rande der Alpen mit in die Kameras lächeln, Bayerns Ministerpräsident kann mit der Pracht seiner Heimat prahlen. Sogar Maut-Minister kriegt etwas vom Glanz ab: Er ist regelmäßiger, Elmau liegt in seinem Wahlkreis.

Doch bevor das Event starten kann, muss das Schloss, ja die ganze Gegend hergerichtet werden. Die Gipfelvorbereitungen zeigen, dass in Deutschland plötzlich alles ganz schnell gehen kann - jedenfalls dann, wenn ein paar Staats- und Regierungschefs einfliegen, um über Weltpolitik zu diskutieren. Während andernorts Schlaglöcher plagen, Brücken bröckeln und Internetleitungen fehlen, wird rund um das Schloss im Turbo-Tempo gebaggert, planiert und renoviert.

  • Die umliegenden Wege und Straßen werden ausgebaut oder erneuert. "Ertüchtigungen der Zuwegung zum Schloss Elmau", heißt das in Behördendeutsch, nachzulesen in einer Stellungnahme der Landesregierung an die. So wird die Zufahrt zum Schloss asphaltiert, eine weitere Straße zu einem Parkplatz neu geteert. Baufällige Brücken werden repariert oder komplett ersetzt, Hubschrauberlandeplätze gebaut. Waldwege werden erweitert, ausgebessert und gegen Erdrutsche abgesichert.

  • Auch die angrenzenden Gemeinden profitieren immens. Krün, Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen können sich auf Investitionen und Zuschüsse in Millionenhöhe freuen. Das Geld fließt in schönere Bahnhöfe und Marktplätze, in neue Trink- und Abwasserableitungen. Mittenwald plant laut Landesregierung "seit Jahren, den Ortskern zu sanieren und das historische Ortsbild aufzuwerten". Der G7-Gipfel führe nun zu einem "vorzeitigen Maßnahmenbeginn", heißt es in dem Papier.

  • Eigentlich sollte der Breitbandausbau in der Region erst Ende 2015 abgeschlossen sein, nun wird alles vorgezogen. Auch die Mobil- und Digitalfunknetze werden modernisiert. "Im Gebiet um das Schlosshotel, in der Gemeinde Krün und im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist es notwendig, die Kommunikationsinfrastruktur zu ertüchtigen", heißt es seitens der Landesregierung.

Die Liste der geplanten Maßnahmen ist gewaltig. Die Rede ist von "Brückenertüchtigungen", der "Schaffung von Ausweichstellen und Wasserdurchlässen", von "wegbegleitenden Gräben zum Schutz vor Starkregenereignissen" und "temporären Feuer- und Rettungswachen". Selbst Quellen und Brunnen sollen "mit moderner Überwachungs- und Sicherheitstechnik" ausgestattet werden. Das Fazit der Regierung: "Im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel sind umfangreiche logistische, technische und personelle Aufwendungen notwendig."

Bundesregierung kalkuliert mit 81 Millionen Euro

Was das alles kostet, wird nur allmählich bekannt. Im laufenden Jahr hat Bayern 41 Millionen Euro für die Vorbereitungen zurückgelegt, weitere Ausgaben im Gipfeljahr 2015 sind noch nicht eingerechnet. Ebenso wenig die Gelder für Transport und Sicherheit der Gäste, für die der Bund zuständig ist. Die Bundesregierung kalkuliert mit einem Gesamtbudget von 81 Millionen Euro. Beim G8-Gipfel mussten die Kosten nach oben korrigiert werden. Am Ende stand ein Kostenrahmen von mehr als 90 Millionen Euro. Damals waren zeitweise 17.000 Polizisten und ein Bundeswehr-Tornado im Einsatz.

Probleme könnte es noch mit Umweltaktivisten geben, das Gebiet steht teilweise unter Naturschutz. Doch die Abgeschiedenheit bringt für die Gipfelgäste einen entscheidenden Vorteil: Demonstranten dürften den Tagungsort um einiges schwieriger erreichen als noch in Heiligendamm. Die Grünen haben ihre Hauptkundgebung.

Die Bundesregierung feiert den Austragungsort als Volltreffer, von der "landschaftlich reizvollen Kulisse". Und Seehofers Staatskanzlei sieht die Chance auf einen "weltweit gesteigerten Bekanntheitsgrad der Region". Den könnte die Gegend gut gebrauchen. Denn abseits der Skisaison kommen die Touristen nicht von selbst. Im Mai und Juni der vergangenen Jahre waren die Unterkünfte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen nur knapp zur Hälfte ausgelastet.


Schloss Elmau aus der Luft - klicken Sie in die Karte:

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message